Schornstein

Durch moderne Heizkessel bedingt, sinken die Abgastemperaturen in den letzten Jahren. Auch der erhöhte Wasserdampfanteil, besonders bei Erdgas (ein hoher H-Wert im Brennstoff) sorgt für geringere Abgastemperaturen.

 

Dadurch bedingt, beginnen alte Schornsteine zu “versotten”. Kondenswasser dringt in die Schornsteinmauerung ein und zerstört diese. Ihr Schornsteinfeger gibt Ihnen hierzu gerne weitere Informationen.

 

Bevor es zu schweren und kostenintensiven Schäden kommt, bieten neue Schornstein-Systeme und Edelstahlrohr-Systeme (beispielsweise von Poll), die auch in den alten Kamin integriert werden können, oftmals effektive Abhilfe.

Oder Sie nutzen die Möglichkeit, mit einem doppelwandigen, wärmegedämmten Schornstein, nachträglich eine Regelfeuerstätte oder Heizung in Ihr Haus einzubauen.

 

Auch wenn Sie Interesse an einem zusätzlichen Kaminofen oder einem offenen Kamin haben – unser freundlicher und kompetenter Kundenservice steht Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung!

 

Kontaktieren Sie uns jederzeit gern per Telefon, Email oder Kontaktformular für eine persönliche Beratung und ein individuelles Angebot.